Gemeinderat beschließt Nachtragshaushaltsplan

Mit einem einstimmigen Votum beschlossen die Ratsmitglieder der Gemeinde Günthersleben-Wechmar am Dienstag, den 13. Juni eine Nachtragshaushaltsatzung für das laufende Jahr 2017. Die Satzung wurde notwendig, da sich umfangreiche Änderungen auf Einnahmen und Ausgabenseite ergaben. Das Haushaltsvolumen erhöht sich nun von 4,5 Mio Euro auf über 5,2 Mio Euro. Kreditaufnahmen sind nicht vorgesehen und die Hebesätze der kommunalen Steuern, sowie alle Gebühren bleiben unangetastet auf dem gewohnt niedrigen Niveau.  

Neben verwaltungstechnischen Anpassungen beschloss der Gemeinderat im Rahmen des Nachtrages umfangreiche Investitionen, welche noch in diesem Jahr durchgeführt werden. Ein kleiner Auszug:

  • für Straßensanierung im Gewerbegebiet werden 600.000 Euro bereitgestellt
  • die Straßenbeleuchtung in der Gothaer Straße wird für über 20.000 Euro auf LED umgestellt
  • für Anschaffungen im Bachstamm-Haus und in den Kindertagesstätten stehen zusätzlich über 15.000 Euro zur Verfügung
  • auf dem Spielplatz in der Ortsmitte werden neue Spielgeräte und ein großes Trampolin, sowie neue Möbel zum Verweilen für 8.000 Euro angeschafft
  • im Gemeindesaal Wechmar soll die Bestuhlung erneuert werden und das Bürgerhaus soll eine neue Beschallungsanlage für insgesamt 21.000 Euro erhalten

Der Nachtragshaushalt ist das Ergebnis einer guten Vorbereitung der Gemeindeverwaltung und der konstruktiven Mitarbeit aller Fraktionen im Gemeinderat. 

Heimatglocken

Heimatglocken

Kontaktieren Sie uns

Gemeindeverwaltung
Günthersleben-Wechmar
Friedrich-Seitz-Weg 1
99869  Günthersleben-Wechmar

gemeinde[at]wechmar-bach.de

 

Login

Interaktiver Stadtplan

Sprechzeiten

Montag: 09.00-12.00 Uhr
Dienstag: 13.00-16.00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 13.00-18.00 Uhr
Freitag: 09.00-12.00 Uhr